image

Bei herrlichstem Sonnenschein war am Tag der Offenen Tür beim Bogensportclub BB-Berlin echt viel los. Unter dem Motto 50 Jahre Bogensport bei BB-Berlin durfte sich jeder interessierte Gast beim Bogenschießen einmal ausprobieren. Und so kam es dann auch. An unserer Schießlinie zum Probeschießen war zeitweise tatsächlich so viel Andrang, dass trotz zigfacher Schießstationen und einem Heer von Betreuern zunehmend mit einigen Minuten Wartezeit gerechnet werden musste.

Ebenso sammelte sich permanent eine Gruppe Interessierter rund um den Blindenschießstand, genauso wie Zuschauer zum Stand unserer gestandenen Schützen der 70 Metern strömten. In Ausnahmefällen durften sich dadurch angeregt auch mal der eine oder andere der Gäste auf den längeren Entfernungen ausprobieren. Es ist klar, man dem echt gut gefüllten Buffet mit Grillstation ab und an auch mal erlegen war und dort Zwischenstaion machte. Per Kino-Lautsprecherboxen dazu noch passende Klänge von DJ-Carsten und weiter ging es mit dem Probeschießen ;-)

Unser Verein ist in seinem Tätigkeitsbereich ja sehr breit gefächert. War man bisher auf Kinder, Jugend und Erwachsene im Breiten- und Sitzenbereich im Olymischen Recurvebogen und Compoundbogen spezialisiert, so wurde das Angebot in den letzen Jahren auf dem erst wenige Jahre präsenten neuen Bogenplatz-Weißensee vor allem auch auf den Behindertenbereich, Rehamaßnahmen im Bogenschießen bis hin zum Flüchtlingssport ausgweitet. Aus letztgenannter Kategorie konnten wir auch zum Tag der Offenen Tür eine größere Abordnung auf unserem Gelände zum Schießen begrüßen. Den Tag der Offenen Tür im Bild aufgenommen hatten die Reporter von Hauptstadtsport-TV. 

   

Viel los am Tag der Offenen Tür beim BSC BB-Berlin

 

Bericht: Holger Hüning
Video: Hauptstadtsport-TV

Zum Seitenanfang